Die ersten Wochen nach dem Studium

Hallo zusammen,
ich möchte euch von meinen ersten Wochen nach dem Ende des dualen Studiums berichten. Ich habe im zuletzt geschriebenen Blog bereits erwähnt, dass ich auf die Autobahnpolizeiwache nach Kamen gekommen bin, was auch mein Erstwunsch war. Viele, mit denen ich geredet habe, sagten zu mir: „Autobahnpolizei? Da ist doch gar nichts los. Die ganze Action ist doch in der Stadt?!“.
Meine Antwort darauf lautet: Nein!

Auf der Autobahn ist sehr wohl was los, unser Tätigkeitsbereich bezieht sich zum größten Teil auf den Bereich Verkehr und ist somit vielleicht nicht so vielfältig wie in der Stadt, wo man natürlich Sachverhalte aufnimmt, die auf der Autobahn sehr selten vorkommen (Körperverletzung, Raub, Ladendiebstahl, Häusliche Gewalt etc.). Aber natürlich gibt es auch auf der Autobahn Delikte, die man in der Stadt seltener findet (Überladung, Verstöße gegen Sozialvorschriften, Transport von Gefahrgut etc.). Außerdem haben wir, durch die auf der Autobahn gefahrenen hohen Geschwindigkeiten, häufiger Verkehrsunfälle mit schwerem Personen oder Sachschäden.

Am Ende ist es vielleicht eher die persönliche Ansicht und das Interesse, was darüber entscheidet, in welcher Direktion (GE oder Verkehr) man sich wohler fühlt. In meinen ersten Wochen gehörten Verkehrsunfälle (mit Sach- aber auch Personenschaden), Gefahrenstellen (Liegenbleiber auf dem Seitenstreifen oder Gegenstände auf der Fahrbahn), Überladungen (Überschreitung der zulässigen Gesamtmasse), Fahren unter berauschenden Mitteln und noch viele andere Bereiche zum täglichen Einsatzgeschehen. Die Arbeit in dem Bereich macht mir sehr viel Spaß und es ist auch wirklich interessant. Viele Kollegen haben sich auf gewisse Bereich z.B. Überladung oder Gefahrenguttransport spezialisiert, so dass sie eine Menge Wissen weitergeben können. Hat man zu bestimmten Sachverhalten Fragen, helfen die Kollegen immer gerne weiter!

Wenn es herausragende Einsätze gibt, werde ich euch gerne davon in Zukunft weiter berichten. Vielleicht sieht man sich ja demnächst auf der Autobahn ;-)

Bis dahin,
Lara

Profilbild von Lara